Donnerstag, 18. September 2014

eine beginnende smoothie-liebe....


Ihr Lieben,

ich habe es getan!
Ich habe mich zum ersten Mal an das
giftig grün aussehende "Zeug" heran gewagt

und ich muss sagen:

es schmeckt sooooo lecker!!!

Man nehme ein paar Orangen,
packe zwei gute Hände voll Spinat dazu


und heraus kommt ein herrlich schmeckender grüner Smoothie!


Ach, und eine Banane gehört auch noch dazu.
Die war aber leider zu unfotogen :-).

Spinat Smoothie

Ein Netz Orangen (keine Ahnung wie viele da drin sind. 6 vielleicht?)
2 Hände voll Spinat 
1 Banane

Und nun alles in den Schrädder stopfen und Vollgas geben.
Fertig!


Der Spinat macht sich hauptsächlich durch seine Farbe bemerkbar
(deshalb trinkt es meine Tochter auch nicht: 
"Ihhh, Mama. Das ist ja voll grün.... Sowas trink ich nicht."  
Tsstsstss. Kinder!!!)

Meinem Sohn hingegen war die Farbe völlig wurscht.
Er hat gleich mal ein ganzes Glas vernichtet.
Im Leben 1.0 würde er nie, nie, nie Blattspinat essen.
Gut zu wissen, auf welchem Weg ich meinen Kindern
nun die Vitamine zuführe....

Ok, für meine Tochter darfs halt dann nicht grün sein
oder ich sag ihr einfach beim nächsten Mal, dass
es ein grüner Apfel war, der den Drink so "schön" gefärbt hat.



Zu dem Rezept kam ich irgendwie ganz unfreiwillig.

Als ich vergangene Woche mit meiner Freundin in Berlin war,
saßen wir in der Feinschmeckerabteilung des KaDeWe

(ich kann Euch sagen: ein Traum)

an der "Fruchtbar", um uns mit ein paar Vitaminen zu stärken.

(Jaaaa, so ein Städtetrip kann schon anstrengend sein)

Der Herr hinter der Theke hat zeitgleich genau diesen Smoothie
gemixt und ich konnte es mir einfach nicht verkneifen,
in einer etwas hervorgehobenen Lautstärke zu meiner Freundin zu sagen, 
dass es mich ja doch sehr interessieren würde wie dieses Zeug schmeckt.

Jaaa, ich weiß. Das macht man nicht aber hey, es hat funktioniert.
Der nette Herr gab uns eine Espressotasse voll davon ab 
und so pi mal Daumen zu Hause nachgemacht schmeckt er genau so 
lecker wie in Berlin. 


Also, wenn es Euch so geht wie mir, und Ihr Euch bislang
noch nicht an das grüne "Zeug" herangewagt habt,
dann nix wie los. Schmeckt echt lecker!

Alles Liebe,

Eva

Marson Jars: hier
Glasbehälter: hier

















Montag, 15. September 2014

einmal querbeet - hauptsache bunt


Ihr Lieben,

dem trüben Herbstwetter zum Trotz
drehen wir heute eine kurze dafür aber bunte Runde quer durchs Haus.

Etwas Deko im Wohnraum,




farblich passend dazu Beauty im Mädchenzimmer,




und eine Bluse samt Loafers,
die so ganz zufällig auch noch ins Konzept passen.

Herrlich!


Die Bilder habe ich noch vor meinem Berlin Trip geschossen,
also Anfang letzter Woche und
die Hortensien sehen heute,
eine Woche später, 
tatsächlich noch genau so schön aus wie 7 Tage vorher.


Ich liebe diesen Farbton.
Nicht pink, nicht rot, nicht lila
aber irgendwas dazwischen.
Beere oder so ähnlich....

Seid Ihr schon im Herbstmodus in Sachen Deko und Co.?




Startet gut in die neue Woche,

Eva

PS: Der Nagellack heißt übrigens "Island hopping" :-)




Mittwoch, 10. September 2014

Der 1. Schultag kann kommen...



Ihr Lieben,

pünktlich zum bayerischen Schulbeginn
möchte ich Euch noch ein paar Bilder von meinem
 "Seefahrer" Sweet Table zeigen.


Wie auch schon vergangenes Jahr (hier)
begab ich mich wieder in meine Nähstube,
um eine Schultüte zu zaubern.

Das Wunschmotiv war ein kleines Segelboot.
Ist es nicht niedlich, wie sich der jetzt schon so große Leander darüber freut
und wie er sie stolz im Arm hält?


Zu trinken gab es Apfellimonade 
von glücklichen Äpfeln aus unserem Garten.
Sehr lecker, kann ich Euch sagen.

Einfach viele, viele Äpfel mit Wasser ansetzen,
nach Geschmack etwas Zimt, Nelken und Ahornsirup (etc.) 
dazu geben und schon ist sie fertig, die Limonade.
Passend zum Thema habe ich aus den Holzschiffchen (hier)
kleine Segelboote gebastelt.

Für den Mast habe ich ein Cake Pop Stick von hier verwendet.
Ein Zahnstocher tut es aber sicherlich auch.
Nun einfach ein Stück Stoff zuschneiden, drum legen
und mit der Hand annähen.

Geht ratz fatz und macht ordentlich was her :-).

Zu Naschen gab es frisch gekauften Rührkuchen (es musste schnell gehen), 
überzogen mit (immerhin) selbst geschmolzener Schokolade 
und garniert mit bunten Schokoladenlinsen.
Man nennt diese auch Smarties :-).

Fertig! So schnell kann ein Sweet Table auch gehen.


Laßt es Euch gut gehen!

Alles Liebe,

Eva

Schiffchen, Strohhalme, Cake Pop Sticks: hier

Freitag, 5. September 2014

Da bin ich wieder ...



Ihr Lieben,

da bin ich wieder!!!! 
Gut erholt, ausgeschlafen und braun gebrannt.... 
Ähhhhh, wer findet den Fehler???

Weder das eine, noch das andere - 
dennoch voller Elan und vieler neuen Ideen,
melde ich mich hiermit in der Bloggerwelt zurück!!!

Wie habt Ihr die letzen Wochen bzw. den nicht vorhandenen Sommer verbracht?
Seid Ihr verreist oder habt Ihr die Zeit (so wie wir) zu Hause genutzt?
Wie ich ja schon erzählte, hatte der HdH Urlaub und so nutzten wir die 
"freie" Zeit, um in unserem Garten ein Stück weiter zu kommen.
Ich kann Euch sagen, das war wirklich viel Arbeit, die da auf uns bzw. hauptsächlich
den HdH gewartet hat ..... und .... Gott sei Dank ..... wir sind komplett fertig geworden.

1500 Granitsteine haben wir mehr oder weniger erfolgreich verlegt und ebenfalls verfugt.... 
wobei das Verfugen die deutlich beschi.....nere Arbeit ist. 
Vor allem, wenn nach 10 Stunden Verfugen das Wetter plötzlich umschlägt 
und es wie aus Eimern auf die frischen Fugen regnet.
Ja, da kommt wirklich Freude auf. Nun haben wir Fugen mit vielen kleinen 
kugelrunden Mulden drin. 

Dummerweise war ich für das Setzten der Steine verantwortlich und genau so sehen sie jetzt aus...
"WAS? Ein Schnurgerüst??? Wer braucht denn so nen Schmarren? 
Ich kann doch nen 70 m langen Einzeiler auch gaaaaanz bestimmt ohne 
so ne kack Schnur gerade setzen"

Ähhhhh - NEIN!!! Kann ich nicht!!!! 

Dummerweise ist es jetzt zu spät und der Einzeiler 
sieht aus als hätte ich vorher ne ganze Flasche Prosecco alleine gesoffen... oder vielleicht auch zwei.

Aber, was solls. Schließlich haben wir es SELBST gemacht und letztlich zählt 
nur der Wille und der war ja da....:-).

So, jetzt seid Ihr auf dem aktuellen Stand und ich kann getrost zum heutigen Thema übergehen.

Meinem ARBEITSZIMMER. 




Arbeitszimmer. So nennt es der HdH. Oder auch Nähstube oder Praxisraum.
So viele Bezeichnungen für ein einziges Zimmer. Soll ich Euch verraten wie ich es nenne?
Ich nenne es:  

"Mein Mädchenzimmer" 

Schön, oder?

Warum erschließt sich Euch wahrscheinlich erst mit dem 2. Teil dieses Post. 
Es bleibt also weiterhin spannend!

Besonders stolz bin ich auf meine selbst gestaltete Pinnwand. Hach, ich find die ja so toll!!!
Dazu inspiriert hat mich die liebe Bianca von Biancas Wohnlust. Sie macht einfach die weltallerschönsten Schaltafeln - richtige Kunstwerke. 

Schaut einfach mal dort vorbei. Ihr Blog ist so so so toll!!! Wirklich!!!




Neben der Pinnwand ist auch der Schreibtisch neu. Vorher stand an dieser Stelle ein altes Küchenbüffet, welches ich nun ausquartiert habe. 

Jetzt ist alles ganz klar und luftig. Herrlich!




Ich musste eben kurz überlegen, ob ich Euch den Raum schon einmal gezeigt habe und stieß dabei 
auf den ersten Post des HdH´s. Hier gehts lang... Dort seht ihr (leider :-)) mein Zimmer, als ich es noch als Nähzimmer genutzt habe. Stets unaufgeräumt und völlig chaotisch.
Absolut nicht blogtauglich - das gibts hier auch. Ich schwör!

Heute sieht es etwas anders aus. Die Wände sind weiß (zum Glück), die Vorhänge ab und in der Mitte steht nun mein überdimensional großer, selbst zusammengestellter Schauschrank. 
Mehr dazu aber im 2. Teil :-)



Ich hatte überlegt, welchen Post ich Euch nach meiner Sommerpause als erstes zeigen soll.
Nicht, dass ich groß was in den letzten vier Wochen gemacht hätte...

Dieser Post ist aber von allen der "sommerlichste".
Im Rest des Hauses ist bereits der Herbst eingezogen,
was mir auch wirklich sehr viel Freude bereitet.
Ihr wisst ja - ich lieeebe den Herbst :-)

Mein Mädchenzimmer liegt in Ost/Süd Ausrichtung,
was bedeutet, dass ich (vor allem durch die drei bodentiefen Fenster)
quasi immer Sonne und Licht darin habe.
Daher die noch sommerliche Stimmung :-)



Die Holzpaddel hab ich nach langer, langer Suche
endlich auf dem Flohmarkt gefunden. Ebenso der weiße Hocker.

Den Schreibtisch gibt es hier, der Stuhl ist von Vitra und 
die Schreibtischlampe, der Organizer, der Container ebenfalls hier.
Den Datumblock gibts hier.

Ach, und bevor ich es vergesse. 
Den weißen Sessel hab ich vom Trödler 
genau so wie die bauchigen Flaschen.
Sind die nicht der Hit?


Ihr Lieben, so viel zum heutigen Post.
Ich freue mich auf den Herbst und den Winter -
zusammen mit Euch!!!


Ich wünsch Euch was,

Eva

Dienstag, 5. August 2014

Sommerfeeling at home + die Gewinner!!!


Ihr Lieben,

heute melde ich mich vorerst das letzte Mal bei Euch.
Keine Angst....
Eva & ich geht "nur" in eine kurze Sommerpause :-).


Unsere Große hat Ferien,
der HdH Urlaub
und Arbeit gibt es genug!

(Ich höre "sie" schon seit geraumer Zeit - mal etwas leiser -
mal etwas lauter "hieeeeeeer" schreien....
und Ohropax helfen auch nur kurzzeitig dagegen....)

Wie lange ich es allerdings wirklich aushalte,
 mich nicht zu melden wird sich zeigen.

Über Instagram wird es auch während des Sommerurlaubs 
weiterhin Bilder von mir zu sehen geben.


Ganz ohne geht eben doch nicht...


Passend zum Thema Sommerpause gibts heute noch
den dazu passenden Post. 

Meine Sommerdeko!



Inspiriert von dem wohl schönsten Fleckchen Erde - 
eine Gehminute von unserem Zuhause entfernt.

Ich liebe diesen Bachlauf direkt hinter unserem Haus einfach!





Und nein, diese Riesenkranke steht nicht falsch herum - 
der Künstler wollte es tatsächlich so...!

Ehe ich es vergesse gebe ich nun noch die Gewinner
des Foxella & Friends Give-aways bekannt.

Über das Milch und Zucker Set darf sich
frl. Wunderbar 
freuen,

 die Tasse geht an
Liebhaberstücke!

Meldet Euch doch bitte per Email bei mir.
Vielen Dank :-)



Genießt den Sommer und die Zeit mit Euren Liebsten!

Bis ganz bald,

Eva