Montag, 11. Februar 2013

Be my Valentine (Part III)


Ihr Lieben,

ist dieses Törtchen nicht zuckersüß?
Eine Freundin hat es bei mir bestellt. Sie möchte es ihrem Freund zum Valentinstag schicken, da die beiden an diesem Tag nicht zusammen sein können (ahhhhhhh, wie schön ist das denn....schmacht).
Dann hoffen wir mal, dass die Deutsche Post auch pfleglich mit dem guten Stück umgeht.



Ich habe diesmal einen Biskuitboden auf dem Blech gemacht und dann die 
Kuchenböden ausgestochen. Bisher hatte ich dafür 
kein Händchen aber diesmal ist er mir ganz gut gelungen :-).


Da die Torte ein paar Tage "halten" soll, habe ich sie nur mit weißer Schokoladenganche und Johannisbeermarmelade (habe bewußt eine saure Frucht gewählt, da die Ganche schon sehr süß ist) gefüllt. Überzogen habe ich das Törtchen ebenfalls mit der Ganache, damit sie stabiler wird und sich dadurch leichter mit dem Fondant dekorieren läßt .


Bisher habe ich immer gekauften Fondant verwendet. Ich würde ihn aber gerne mal selbst herstellen. Die Zutaten liegen alle schon bereit aber irgendwie traue ich mich nicht so recht dran.
Habt Ihr schon mal Fondant selbst hergestellt?

Alles Liebe,

Eva


Kommentare:

  1. Oh wow, wie toll!
    Und sooo sues von deiner Freundin, dass sie ihrem Freund einen Kuchen schickt :)

    Danke fuers zeigen!

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Diese Torte ist ja in Traum! Hach... da schlagen Männerherzen mit Sicherheit höher;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd' verrückt! Die Torte sieht umwerfend aus! WAHNSINN! Ich würde das niemals so hinbekommen.
    Ganz liebe Grüße, Annette.

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow - die Torte sieht ja super genial aus. Zauberhaft wirklich ♥ Ich trau mich ja an Fondant nicht so ran, keine Ahnung ob ich das kann ;-) Aber jetzt weiß ich ja wo ich nach Hilfe fragen kann :-))

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen